Zihihiiitronenkuchen.

… weil: Sommer (irgendwann). und so viele gefragt haben! YAY.

Also, vorneweg: der ist ja sooooo (sosososooso mal x-unendlich) gut! Richtig saftig, hält einige Tage frisch (als ob) und büßt dabei trotzdem nichts vom Geschmack ein. Mag ich !

IMG_3252Aussehen: So -> (aus mir wird noch voll die

Backmuddi, ich sags euch. HA!)

Zutaten:

  • 300 Gramm Margarine
  • 300 Gramm Zucker
  • 1/2 Packung Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 1 Zitrone (abgeriebene Schale davon)
  • 300 Gramm Mehl
  • 1/2 Packung Backpulver
  • eine Packung Puderzucker (für den Guss)
  • Zitronensaft für den Guss (ca 5-6 Löffel)

 

Here we go:

  1. Margarine und Zucker verrühren (plus Vanillezucker)
  2. Dann die Eier dazu (einzeln) und anschließend die Schale der Zitrone (wer es sehr saftig und zitronig mag, nimmt hier lieber 1,5 Zitronen)
  3. dann Mehl und Backpulver dazu – nochmal ordentlich durchrühren.

Tada! FERTIG! Ihr seht, ein echtes Hexenwerk. Yay.

Das alles auf ein Backblech (ich lege es vorher mit Backpapier aus, mag das Geklebe überhaupt nicht) – bei 180 Grad ca 20 Minuten backen.

Während dem Backen direkt den Zuckerguss machen (eine Packung Puderzucker einfach mit dem Zitronensaft verrühren – that it is!)

und joa. Dann essen. Viel. Und oft. Weil: der macht auch glücklich. Echt.

In diesem Sinne

Frauheute

Aus Liebe zum Leben.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s